MI 13.4. – SA 16.4.2016 | Start der Fortbildung SiAK Aufstellungscoach und Therapeut/-in mit Christa Freisewinkel

– GASTVERANSTALTUNG –

MI 13.4. – SA 16.4.2016
Start der Fortbildung zum systemisch, intuitiven auf Achtsamkeit & Herzarbeit basierenden Aufstellungscoach /Therapeut*in im Seminarhaus Ananda (haus-ananda-brandenburg.de)

Module 1 und 3 im Seminarhaus Ananda
Module 2 und 4 sowie Supervision und Abschluss im Bodhicharya Berlin

Die Fortbildung verbindet Aufstellungen mit systemisch, körperorientierten, intuitiven Methoden, Hypnose, Achtsamkeit, Tanz, Trance, Meditation und Herzarbeit. Aus dem lebendigen Zusammenspiel der Systeme haben sich neue Formen und Arbeitsweisen, wie Nullpunktaufstellungen, Aufstellungen aus der Stille, dynamische und verkörperte Aufstellungen entwickelt. Diese wirken auf Körper, Geist und Seele, beziehen alle Sinne mit ein, sind handlungsorientiert und wirken nachhaltig!

Die systemische Haltung sowie prozessorientiertes Arbeiten, der Zugang zur Stille und Liebe sind die Grundlagen dieser Fortbildung.

Die Fortbildung bietet die Möglichkeit, sich in einem wertschätzenden, liebevollen, Mitgefühl und Achtsamkeit fördernden Rahmen zu entwickeln und
Erfahrungs- und Erlebnisräume zu kreieren.

Umfang der Fortbildung:
– 4 x 4 Tage Selbsterfahrung & Methoden
160 Einheiten Selbsterfahrung (SE) und Methoden (M)
– 6 Tage geleitete Gruppensupervision, 60 Einheiten geleitete Supervision
– 40 Einheiten Intervision in Kleingruppen und 40
Einheiten Selbststudium

Insgesamt 300 Einheiten, davon 220 Einheiten (22 Tage) geleitet und 80 Einheiten Gruppe / Selbststudium,
Nachweis von 50 Einheiten protokolliertem Coaching

Abschluss: Zertifikat SIAK Aufstellungscoach / Therapeut*in (einfach sein Akademie)

Inhalte der Fortbildung:
Folgendes wird in den Modulen der Fortbildung und der geleiteten Supervision durch das eigene Erleben der Prozesse, Reflektion, der Arbeit in Gruppen vermittelt.

Das Ziel ist, die Teilnehmer*innen zu stärken, Selbstheilungskräfte zu aktivieren, neue Perspektiven zu entdecken, Blockierendes zu lösen, die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen, zu stillen und neue Verhaltensweisen, Fähigkeiten und Ressourcen zu integrieren.

Durch die Klärung der eigenen Themen und das Erleben der angewandten Methoden lernen Sie selbständig Aufstellungen zu beruflichen, persönlichen, gesellschaftlichen, körperlichen, spirituellen, u.a. Themen zu leiten und mit Meditation und Trance einzuführen.

Es wird weiter vermittelt, Menschen im Einzelsetting, im Gespräch, mit Einzelaufstellungen, Hypnose, systemischen und körperorientierten Methoden sowie Ritualarbeit zu begleiten.

Durch die Transformation der persönlichen wie beruflichen Erfahrungen können Sie Ihre individuellen Potentiale entfalten und lernen diese in eigenen
Kontexten zur Anwendung zu bringen. Der eigene Stil und individuelle Herangehensweisen auf Basis des Gelernten werden entwickelt und in der Begleitung von Einzelpersonen, Teams oder Unternehmen eingesetzt und in der Supervision reflektiert.

Während der Fortbildung werden regelmäßige Meditationen und herzöffnende Übungen für den Alltag empfohlen.

Angewandte und vermittelte Methoden:
Körperarbeit: Elemente der systemischen und transformativen Körperpsychotherapie, Körperwahrnehmung und -ausdruck, Tanz- & Trancearbeit, Stimme, Atem, Entspannung, Bedürfnisse spüren, Grenzen setzen, Zentrierung & Erdung, bioenergetische Übungen

Meditation, Achtsamkeit: Arbeit mit inneren Körperbildern und Imaginationen, dynamische & stille Meditation, Body Scan, Focusing, Bewegung aus der Stille, Wahrnehmung und Lösung von Energieblockaden

Aufstellungen und Bewusstseinsarbeit: systemische Aufstellungen, Timeline-, Familien-, Struktur-, Körper-, Feldaufstellungen (Nullpunkt, morphogenetisches Feld), Aufstellung mit verdeckten Themen, Einzelaufstellungen,
Rituale, The Work, Imagination & Hypnose, Arbeit mit inneren Anteilen & dem inneren Kind, Empowerment

Module und Supervision:
Modul 1 und 3 der Fortbildung finden im Seminarhaus Ananda in Brandenburg (haus-ananda-brandenburg.de) statt.
Alle anderen Module und Supervisionstage im Bodhicharya e.V. Berlin (http://bodhicharya.de)

Modul 1: Herkunft 13. -16. April 2016
Selbsterfahrung (SE) & Methoden (M), Ahnen, Familie, Biografie, Biographische Körpermuster und transgenerationale Themen, Bedürfnisse, innere Anteile, inneres Kind, Potentiale, Fähigkeiten, ICH-Bewusstsein, transzendentales ICH (phänomenologisch betrachtet)

Modul 2: Das Herzfeld 08.-11. Juni 2016 (SE & M) Liebe, Körperwissen, Intuition, Selbstheilung (Nullpunkt), der Impuls des Lebens, Freiheit und Verbundenheit! Herzensziele und Lebensgestaltung

Supervision: 28.- 29. Juli

Modul 3: Kraftvoll im Hier und Jetzt
14.- 17. September 2016 (SE & M) Arbeiten in der Natur, die fünf Elemente, Körperidentifikationen, Willenskraft, Stärke und Verletzlichkeit, Lebensrhythmen, Beruf(ung)

Supervision: 24.- 25. November 2016

Modul 4: Die Entdeckung des Raumes
25.-28. Januar 2017 (SE & M) Vergänglichkeit, Alter und Tod, Außen wie Innen – die Welt ein Spiegel? Übergänge,Veränderungsprozesse, Stille und Präsenz!

Supervision und Abschluss: 08.- 11. März 2017
Aus den Kontexten der Teilnehmer*innen entwickelte Herangehensweisen werden vorgestellt und aus systemischer, prozess- und körperorientierter Sicht reflektiert. Abschluss und Zertifikatsvergabe.


Zielgruppen für die Fortbildung sind:

Menschen in Sozial-, Medizin- und Gesundheitsberufen, Heilprakiker*innen, Führungskräfte, Coaches und Trainer*innen und Personen, die Freude an der eigenen Entwicklung haben oder sich in Veränderungsprozessen, beruflich wie privat befinden.

Christa_Freisewinkel_300dpiKursleiterin: 
Christa Freisewinkel
Systemsiche Supervisorin, Coach & Körperpsychotherapeutin, Hypnose und
Trancearbeit, Dipl. Kommunikationswirtin, Buddhismus und Meditation seit 1996.

www.christa-freisewinkel.dewww.einfachsein-akademie.de

Biografie:
Christa Freisewinkel, Diplom Kommunikationswirtin, Systemische Coach & Supervisorin, systemische Körperpsychotherapeutin, Aufstellungen & Hypnose, Meditation und Buddhismus seit 1996. Ich verbinde in meiner systemisch, intuitiven Arbeit Körperpsychotherapie, Herzarbeit, systemische Aufstellungen und Coaching, Rituale, Meditation, Trance & Tanz, kreativen Ausdruck.

Kosten: bis 29.2.2016 1870 Euro plus 355 Euro MwSt
danach 2200 Euro plus 418 Euro MwSt,
plus Raum-miete in Berlin 10 -15 Euro pro Tag pro Teilnehmer*in
plus Kosten für Übernachtung VP Modul 1 und 3 im Seminarhaus Ananda in Brandenburg

430 Euro sind für das erste Modul (Entscheidungsfindung) bei der Anmeldung zu überweisen. Danach ist es möglich die restliche Summe in monatlichen Raten zu zahlen.

Sprache: Deutsch

Zeiten:
Modul 1:  
13. – 16.4. 2016 (Seminarhaus Ananda)
Modul 2:  8. – 11.6.2016 (Bodhicharya Berlin)
Supervision:  28. – 29.7.2016 (Bodhicharya Berlin)
Modul 3:  14. – 17.9.2016  (Seminarhaus Ananda)
Supervision:  24. – 25.11. 2016 (Bodhicharya Berlin)
Modul 4:  25. – 28. Januar 2017 (Bodhicharya Berlin)
Supervision und Abschluss:  8. – 11. März 2017 (Bodhicharya Berlin)

Anmeldung: erforderlich

Kontakt: E-Mail: kontakt@christa-freisewinkel.de | Mobil: 0176 41059303
www.christa-freisewinkel.de

Download: Flyer (PDF)