FR 09.12.
 | Do Tulku Rinpoche „Das Streben ein Buddha zu werden zum Wohle Aller“

Do Tulku Rinpoche gibt einen Abendvortrag über das Thema »Das Streben ein Buddha zu werden zum Wohl Aller« (»Longing to become a Buddha for the benefit of all«) im Bodhicharya-Zentrum Berlin. Er wird auch auf die Bedeutung von Stupas eingehen.

Do Tulku Rinpoche Do Tulku Rinpoche wurde 1985 in Südindien geboren. Im Alter von 17 Jahren wurde er von S.H. Sakya Trizin als 6. Raktrul Rinpoche erkannt. Sein elfjähriges Training in buddhistischer Philosophie, Praxis und Debatte absolvierte er mit dem Titel eines Acharya im Dzongsar Khyentse Chokyi Lodro Institut. Dort und auch in Schulen, lehrte er anschließend für ein Jahr und leitete Retreats für Mönche. Er erhielt Belehrungen, Übertragungen und Einweihungen von einigen der größten Meistern unserer Zeit, wie z.B. von S.H. Dalai Lama, S.H. Sakya Trizin oder Khenchen Kunga Wangchuk, Dzongsar Jamyang Khyentse Rinpoche, Jigdral Dagchen Rinpoche, Luding Khenchen Rinpoche und vielen anderen.

Rinpoche ist ein Übersetzer im 84000 Projekt. Er ist Laienpraktizierender mit Familie. Do Tulku Rinpoche wird geschätzt für seine gelehrte, interaktive und oft unkonventionelle und humorvolle Art, mit der er die buddhistischen Lehren vermittelt.

Näheres zu Do Tulku Rinpoches Besuch in Berlin: www.berlin-buddhismus.de/do-tulku-rinpoche.html

Zeiten: FR 19.30 – 21 Uhr
Sprache: Englisch mit deutscher Übersetzung / English with German translation
Kosten: Auf Spendenbasis (Dana-Prinzip)

Anmeldung: Nicht erforderlich
Poster: A4 (PDF)