12) DO | 14.09. – 02.11.17 | »Heilsames Mitgefühl – mit sich selbst und Anderen« mit Dr. Ursula Grether-Endres

Es gibt nichts Gutes außer man tut es.

Heilsames Mitgefühl

Heilsames Mitgefühl

Diese Erfahrung machte ich selbst nach meiner Parkinson Diagnose und bastelte mir mit kompetenter Unterstützung eine tägliche Praxis aus Meditation, Atem – und Bewegungsübungen. Diese Praxis hat für mein Wohlgefühl und meine Gesundheit eine immense Bedeutung erlangt.

Elemente dieses Programms mit vielen Informationen und Erfahrungen über Heilsames möchte ich gerne denen zur Verfügung stellen, die selbst etwas für ihre Heilung tun wollen.

In diesem Kurs biete ich einen Strauß von unterschiedlichen Übungen an, gebe Informationen aus alternativer, komplementärer und Schulmedizin, aus Psychotherapie, Neurobiologie und dem reichen uralten Erfahrungsschatz des Buddhismus. Der Austausch über gemachte Erfahrungen ist ebenfalls ein wichtiger Baustein.

Themen sind:

  • Achtsamkeit als Grundlage von Allem,
  • Gefühle, Emotionen,
  • Mitgefühl und Selbstmitgefühl von Trost bis Transzendenz,
  • Gesundheit und Krankheit,
  • Entstehung von Stress und Umgang damit,
  • Kommunikation mit sich und Anderen,
  • Formen von Meditation und Bewegung u.v.m.

Wir werden zusammen singen, lachen, trauern und feiern und können auch voller Achtsamkeit unsere Wahrnehmungen, Gedanken, Meinungen, Stimmungen und Gefühle zulassen und benennen und uns so befreien von ihrer vermeintlichen Herrschaft über uns.

Ein Kurs für Menschen,

  • die ein heilsames Umgehen mit sich selbst und Anderen erlernen und/oder stärken wollen,
  • die an einem Wendepunkt stehen, z.B. auch durch eine neue Diagnose oder chronische Erkrankung

Sie können sich aus dem vielfältigen Angebot ein wohltuendes Ritual oder eine spirituelle tägliche Praxis als Stütze für ihre ganz spezielle Lebenssituation gestalten.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich; jedoch eine Bereitschaft, an allen Kurstagen teilzunehmen und – um den Kurs optimal zu nutzen – zwischen zwei Treffen die Übungen zu praktizieren und so das Neue im Alltag zu verankern.

Die KursleiterinDr. Ursula Grether-Endres, ist Mutter, Ärztin, Familientherapeutin, Psychoonkologin und praktizierende Buddhistin.

Der Kurs kann nur als geschlossene Gruppe laufen, da er von großem Vertrauen der Teilnehmer unter einander lebt. Deshalb kann er auch nur komplett gebucht und sollte spätestens am ersten Kurstag bezahlt werden. Das hilft erfahrungsgemäß beim Durchhalten.

Gruppengröße: 6 bis 12 Teilnehmer

Ort: Bodhicharya, Kinzigstraße 25, 10247 Berlin. Im Konferenzraum
(U5 Samariterstraße, Tram 21 u Bus 240 Wismarplatz)

Kurspreis: € 200,- / Ermäßigung auf Anfrage

Der Kurs hat acht Termine: jeweils donnerstags 3 Stunden 16 bis 19 Uhr, vom 14. September bis 11. November;

Für Informationen, Preisreduktion und alle Fragen bitte die Kursleiterin per Email ullagren@gmx.de oder Telefon 030 81497158 ansprechen.

Download: A3 Poster (PDF, 2MB)

Anmeldung und persönliches Gespräch bei Ursula Grether-Endres sind unbedingt erforderlich bis spätestens 20. April.