16) DO | 22.06.2017 | »Verblendung und Weisheit« mit Geshe Palden Öser

Was genau macht die Weisheit eines Buddha im Gegensatz zum angeblich »verblendeten« Geist des normalen Menschen aus? Um ein klares Ziel vor Augen zu haben und sich der Problematik der Tatsache der Verblendung nachdringlich bewusster stellen zu können und sie bei der Beurteilung der Erfahrungen des Lebens mit einfließen lassen zu können, ist ein fundiertes Wissen darüber sehr hilfreich.

Geshe Palden Öser, Residenzlama im Tibetischen Zentrum Hannover, hält als Geshe Lharam den höchsten Grad der Gelugpa-Klosteruniversitäten. Sein Heimatkloster ist Sera Je im indischen Exil, aber er ist in Tibet geboren. Sein überaus klarer und strukturierter Lehrstil, voller Humor und Wärme, wird von allen sehr geschätzt.

Zeiten: Donnerstag 22.06.17, 19:30 – 21:00 Uhr
Raum: Meditationsraum 1 (M1)
Kosten: Auf Spendenbasis (Dana-Prinzip)