SO 12.8.2018 | »Selbst & Nicht-Selbst, Selbstvertrauen, Wiedergeburt und Karma – Wie geht das alles zusammen?« mit Tenzin Peljor

An diesem Sonntag werden wir uns noch einmal vertiefend mit dem Thema Selbst und Nicht-Selbst beschäftigen. Dabei soll diesmal mehr Raum für Diskussionen sein und es sollen Fragen untersucht werden, wie: Wenn es kein Selbst gibt, was wird dann wiedergeboren? Wenn es kein Selbst gibt, wer erfährt dann die Folgen von Handlungen? Oder, wenn es kein Selbst gibt, in was soll ich dann Selbstvertrauen haben? Ist Selbstvertrauen eigentlich wichtig für den spirituellen Pfad? Was unterscheidet Selbstvertrauen von Egoismus?

Zeiten:
Sonntag: 10:30 – 13:00 & 15:00 – 18:00 Uhr mit gemeinsamen Mittagessen und Pausen

Tenzin PeljorKursleiter: Mönch Tenzin Peljor wurde im Jahr 2006 von S.H. dem Dalai Lama zum Mönch ordiniert und im Jahr 2007 zum Residenzmönch von Bodhicharya durch Ringu Tulku Rinpoche berufen. Mit Buddhismus beschäftigt er sich seit 1995. Von 2008–2013 studierte er das »Masters Program« buddhistischer Studien in Italien, am Istituto Lama Tzong Khapa und setzt dort derzeit seine Studien fort. www.tenzinpeljor.de

Ort: Meditationsraum 1 (M1)
Anmeldung: keine Anmeldung nötig
Beitrag: Dana-Prinzip
Poster: A3 Poster (PDF)

Mittagessen: Wir werden gemeinsam Mittag essen, so dass auch in der Pause Inhalte ausgetauscht und diskutiert werden können oder die Möglichkeit besteht, sich kennenzulernen. Für das Mittagessen bringt einfach ein bisschen etwas mit, das ihr gerne esst. Wir essen dann gemeinsam was wir vor Ort haben. Das Mitbringen ist nicht verbindlich und bisher war es immer ausreichend für alle.


Insgesamt wird er zwei Tagesseminare und einen Abendkurs zu Metta geben: