FR 5.10. – SO 7.10.2018 | Belehrungen zu Amitabha & zur Amitabha Praxis, Amitabha Einweihung mit Tulku Damchö Rinpoche

Die Übersetzung von Buddha Amitabha als „Buddha des grenzenlosen Lichtes“ bedeutet, dass die Ausstrahlung von Buddha Amitabha alle Sphären durchdringt und dass seine Kraft unermesslich stark ist.

Die Meditation auf Buddha Amitabha dient der Entwicklung von Weisheit und Klarheit. Sie stärkt unsere Lebenskraft und reinigt unseren Geist, sodass wir die Natur unseres Geistes erkennen können. Wenn wir dies nicht zu Lebzeiten erkennen, können wir durch entsprechende Übungen zum Zeitpunkt des Sterbens oder im Zwischenzustand (tib. Bardo) die Befreiung erlangen oder in Sukhavati, dem reinen Bereich von Buddha Amita­bha wiedergeboren werden. Das Wunschgebet, in einem Reinen Land wiedergeboren zu werden, drückt das Streben nach einem höheren Dasein aus. Es schließt alle Wesen in dem Wunsch ein, Glück und Freude zu erlangen. Ein Grund, die Praxis von Buddha Amitabha auszuführen, besteht also darin, Ursachen zu schaffen, um in diesem Reinen Land wiedergeboren zu werden, wenn dieses Leben zu Ende gegangen ist.

Tulku Damchö Rinpoche wurde in Nupri im nördlichen Nepal geboren. In der Zeit, als Thrangu Tashi Chöling in Kathmandu gebaut wurde, entschloss er sich, Mönch des Kagyü-Klosters zu werden. Während einer Nepalreise erkannte seine Eminenz Tai Situ Rinpoche ihn als die Wiedergeburt Lama Tsoknyis, eines herausragenden Meisters des tibetischen Thrangu Tashi Chöling Klosters, vor der Zeit der chinesischen Invasion. Wenig später wurde er als Tulku inthronisiert. Die Shedra, der Klosteruniversität schloss er mit Auszeichnung ab. Im Jahr 2007 vollendete er das traditionelle 3-Jahres-Retreat und ein einjähriges Kalachakra-Retreat. Seither reist Rinpoche regelmäßig in den Westen, um dort zu lehren.

Zeiten:

FR 5.10. | 19.30 – 21 Uhr | Einführung
SA 6.10. | 15 – 17 Uhr & 19 – 21 Uhr | Belehrungen
SO 7.10. | 11 – 13 Uhr | Amitabha Einweihung & 15 – 17 Uhr | Belehrungen

Sprache: Tibetisch mit Deutscher Übersetzung

Ort: Meditationsraum 1 (M1)
Anmeldung: keine Anmeldung nötig
Beitrag: Dana-Prinzip