FÄLLT LEIDER AUS. SA 11. – SO 12.5.2019 | »Sūtra vom Goldenen Licht« mit der Ehrenwerten buddhistischen Nonne Dr. Birgit Schweiberer


Den Kurs am 11./12. Mai zum “Sutra vom goldenen Licht” mit der Ehrenwerten Birgit Schweiberer müssen wir zu unserem großen Bedauern absagen, da sie gebeten wurde für einen erkrankten Lehrer im Instituto Lama Tzong Khapa in Pomaia (Italien) das Herzsutra zu unterrichten.


 

Das Sūtra vom goldenen Licht für inneren und äußeren Frieden

Einer der großen Anliegen von Kyabje Lama Zopa Rinpoche seit vielen Jahren ist die Verbreitung, Übersetzung, Rezitation und Meditation zum Sūtra vom goldenen Licht, weil es negatives Karma bereinigt, unermessliche Verdienste ansammelt und den Weltfrieden fördert:

“Dieses Sûtra ist außerordentlich kostbar. Es bringt Frieden und Glück. Es bringt unermesslichen Schutz für ein Land, da es große Kraft besitzt, Gewalt und dergleichen zu verhindern. Dieses Sūtra bereinigt das Karma derer, die es hören, lesen, lehren oder verehren. Es verhilft zu Erfolg, zu Wohlstand und Sicherheit. Wenn das Sûtra an einem Ort gelehrt wird, profitiert das ganze Land. Es wäre besonders heilsam, dieses Sûtra an Orten zu lesen, an denen gewaltsame Auseinandersetzungen stattfinden.”            (Kyabje Zopa Rinpoche)

Die Ehrw. Dr. Birgit Schweiberer war unter den Schülern, die im Jahr 2000 von Rinpoche in Pomaia das Sūtra erstmals zu hören bekamen. Sie empfand spontan eine tiefe Liebe zu dem Sūtra und übersetzte es in den folgenden Jahren ins Deutsche. Nach etlichen Jahren der Rezitation und Reflexion über den Text begann sie vor einigen Jahren, das Sūtra nicht nur zu rezitieren, sondern auch inhaltlich zu unterrichten, um zum besseren Verständnis dieses kostbaren Textes beizutragen.
Das Wochenende besteht aus Erklärungen, gemeinsamer Rezitation und Meditationen zum Sūtra. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Es wird empfohlen, das ganze Wochenende zu besuchen, um den ganzen Nutzen des Sūtra zu erfahren. Der Text kann auf der Seite von FPMT (www.fpmt.org) oder HIER heruntergeladen werden.

 


Die Ehrw. Dr. Birgit Schweiberer (Lobsang Drime)
Sie ist seit 1998 ordinierte Nonne in der tibetischen Tradition. Sie studierte insgesamt 16 Jahre nach dem Vorbild der Klosteruniversitäten am Lama Tzongkhapa-Institut in Italien bei hochrangigen Lehrern der Gelugpa-Tradition des tibetischen Buddhismus. Für 7 Jahre war sie von ihrem Lehrer als Tutorin der Klassen des Institutes eingesetzt und wurde von italienischen und englischen Studenten für ihre Klarheit, ihren Humor und ihre Menschlichkeit geschätzt.
Ab 2014 absolvierte sie ein BA-Studium für Sprachen und Kulturen Südasiens und Tibets an der Universität Wien.
Seit 2001 leitet sie zahlreiche mehrjährige Studienprogramme und Meditations-Klausuren zu buddhistisch-philosophischen Texten, Madhyamika, Buddhanatur, Geistesschulung, Sūtra und Tantra, in verschiedenen Zentren, vor allem in Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz.
Sie ist außerdem promovierte Ärztin und mehrfache Europameisterin im Karate.

Zeiten:
SA 11. Mai | 10 – 13 Uhr  &  15 – 18/18:30 Uhr
SO 12. Mai | 9:30 – 13 Uhr  &  14 – 15:30/16 Uhr

Bitte für diesen Kurs anmelden unter info@bodhicharya.de (es wird empfohlen, an beiden Tagen teilzunehmen)
Kosten: Die Veranstaltung findet auf Spendenbasis statt, Spendenempfehlung: 60 – 180 €

Aus dem Sūtra vom goldenen Licht:

Die Wesen, deren Sinne erschöpft,
die am Ende des Lebens und schwach sind,
die von Unglück befallen,
mit den Göttern entzweit,
bei Verwandten und Lieben verhasst sind,
die in Knechtschaft leben,
in Streit miteinander,
voll Gram, da ihre Habe dahin ist,
in Kummer und Harm,
in Armut und Furcht,
in Bedrängnis durch Planeten und Gestirn
oder von bösen Geistern besessen,
die vor Kummer böse Träume haben –
solche [Wesen] sollen, gründlich gebadet und rein,
dieses vortreffliche Sûtra hören.
Denn wer dieses Sûtra hört,
die tiefgründige Sphäre des Wirkens der Buddhas,
mit gutem Geist und reiner Gesinnung,
in saubere Gewänder gekleidet –
für all diese Wesen wird
durch die Majestät dieses Sûtra
solch unerträgliches Leid
für immer zur Ruhe kommen“.