SO 01.09.2019 | 18 Uhr | Hayagriva-Ritual der Geshes aus Sera Je

Hindernisbeseitigung, Kontrolle und Überwindung alles Negativen.

Hayagriva, tibetisch rta mgrin „Tamdrin“,  ist die Schützer-Yidam-Gottheit des Klosters Sera Je und wird dort in besonderer Weise praktiziert, um schädlichen Einflüssen vorzubeugen und die Bemühungen der Mönche an Heilsaktivität zu befördern.

Die tantrische Linie von Hayagriva bezieht sich auf eine Nyingma-Überlieferung. Hayagriva selbst gilt als zornvolle Ausstrahlung Amitabhas und damit als eine Erscheinungsform des Avalokietshvara. In der Darstellung findet sich in der Krone ein grüner Pferdekopf, der lautstark wiehert. Es heißt, sein Wiehern durchdringe die Dreiwelt und unterwerfe alle niederen Kräfte, insbesondere die Nagas, dämonische, tierhafte Schlangenwesen, die für vielerlei Störung verantwortlich sind. Daher der Name „Pferde-Hals“-Tamdrin, Hayagriva.

Die Mönche erstellen spezielle Tormas und singen die entsprechende Praxis. Zuhörer können das Ritual mit heilsamer Motivation begleiten und sich vom Segen von Hayagriva in all ihren Anliegen unterstützen lassen.

Zeiten: Sonntag, 01.09.2019, 18:00 Uhr
Raum: Im Tempelraum
Ohne Anmeldung
Auf Spendenbasis