FR 25. & SA 26.10.2019 | Vertiefende Übungen zur Achtsamkeitsmeditation mit Lama Tsultrim Gelek

Lama Tsultrim gibt aus seiner großen Erfahrung heraus genaue Erklärungen und leitet vertiefende Übungen an zur Shiné Meditation der Achtsamkeit und des ruhigen Verweilens.

Shiné ist das tibetische Wort für Shamata, die Sammlungs-Meditation, in der es um Achtsamkeit, Gewahrsein, ruhiges Verweilen und eine allgemeine Stabilisierung des Geistes geht.

Ziel ist es zu üben, nicht automatisch, dem gewohnheitsmäßigen Impuls, unseren Gedanken zu folgen, nachzugeben, bis es uns gelingt, im offenen Gewahrsein entspannt und hellwach zu verweilen. Dadurch tritt eine Ruhe des Geistes ein.
Diese Grundlagen der Shiné-Meditation, wie sie in der Kagyü-Tradition überliefert werden, bilden den Beginn der Sutra-Mahamudra-Meditation, verwurzelt in der Philosophie des Mittleren Weges (Sichtweise des Madyamaka).

Kursleiter: Lama Tsultrim Gelek, geb. 1955 in Grenoble, Schüler von Kalu Rinpoche und Bokar Rinpoche und seit 1985 ordiniert, hat das traditionelle 3-Jahres-Retreat von 1988 bis 1992 absolviert. Er ist der spirituelle Leiter des Zentrums »Bodhicharya France« in Lusse/Lothringen und weiterer assoziierter Zentren unter der spirituellen Leitung von Ringu Tulku Rinpoche.

Zeiten: FR 25. + Sa 26.10.2019
Freitag  19:30 – 21 Uhr
Samstag 10 – 13 Uhr & 15 – 18 Uhr

Kurssprache: Englisch mit deutscher Übersetzung
Anmeldung: nicht erforderlich
Kosten: Auf Spendenbasis – Dana-Prinzip (Spendenempfehlung: 30€ – 70€)

Hinweis: Es gibt am Mittwoch von 19 – 20 Uhr eine Praxisgruppe zur Shiné Meditation