ONLINE | 06.12.2020 ab 15 Uhr | Abschluss des Ngöndro-Kurses mit Lama Dawa

Mit Lama Dawa zusammen werden die diesjährigen Ngöndro-Kurse von Bodhicharya Berlin und TTC Hamburg am Sonntag 06.12.2020 den Abschluss feiern.

Gäste sind herzlich willkommen.

Besonders geeignet ist diese Veranstaltung für diejenigen, die überlegen, im nächsten Jahr am Kurs teilzunehmen.

Die Veranstaltung wird um 15 Uhr beginnen und mit Pausen ca. 2 – 3 Stunden dauern.

Anmeldung und Fragen an programm@bodhicharya.de

Ngöndro-Kurs 2021

Der Ngöndro-Kurs 2021 beginnt am Sonntag den 31.01.2021 mit einer Einführung und am Montag 01.02.2021 mit dem ersten Übungsabend.

Wahrscheinlich wird der Kurs zuerst per Zoom stattfinden. Das wird man im Januar entscheiden.

Auch im nächsten Jahr wird Lama Dawa einmal im Monat persönlich den Kurs leiten, an den anderen Tagen werden bereits erfahrene Ngöndro-Praktizierende die Gruppe anleiten.

Während des Kurses werden Anleitungen und Erklärungen zur Praxis gegeben. Lama Dawa wird jedem Teilnehmer (an den Tagen, an denen er nicht persönlich in Berlin ist), per E-Mail Fragen zur Praxis beantworten.

Über die Ngöndro

Oft ist es uns im täglichen Leben nicht möglich, mit unserer zerstreuten Geistesverfassung die offene Natur des Geistes (Mahamudra) zu erkennen. Nur durch bestimmte praktische Übungen, die unsere festgefahrenen Vorstellungen von uns selbst und der Welt allmählich auflösen, können wir uns diesem Ziel langsam annähern. In der Kagyü-Linie werden zu diesem Zweck die Mahamudra-Vorbereitungen (Ngöndro) praktiziert. Die vorbereitenden Übungen stellen die grundlegendsten aller Vajra­yana-Praktiken dar.
Die Ngöndro-Praktiken sind tiefgründige und kraftvolle Mittel (geschickte Mittel, Upaya), um unabhängig von der eigenen spirituellen Verwirklichungsstufe eine tiefgründige Heilung und Reinigung der Vier Verblendungen zu erreichen.

Es wird gelehrt, dass:

  • Niederwerfungen die Verblendungen reinigen, die mit dem Körper in Verbindung stehen;
  • die Rezitation des Einhundert-Silben-Mantra von Vajrasattva die Verblendungen reinigt, die mit der Sprache in Verbindung stehen;
  • ein Mandala-Opfer die Verblendungen reinigt, die mit dem Geist in Verbindung stehen; und
  • Guru-Yoga die Verblendungen von Körper, Sprache und Geist reinigt.

Die vorbereitenden Übungen reinigen und stabilisieren unseren Geist und fördern seine Flexibilität, sodass wir uns dann gefahrlos höherer Praxis widmen können.

Infos zum laufenden Kurs

Der Kurs ist für die kurze Ngöndro-Praxis.

Zeiten: immer Montags | 19:30 – 21 Uhr (Pause vom 07.12.2020 –  28.01.2021)

Kosten: 30 € pro Monat (wer die Kosten nicht bezahlen kann, aber gerne mitmachen möchte, soll sich bitte melden)

Sprache: Englisch / Deutsch

Weitere Infos und Anmeldungprogramm@bodhicharya.de oder c.uekermann@bodhicharya.de

Hinweis: Bitte unbedingt für den Kurs anmelden. Begrenzte Teilnehmerzahl.